Das Terpen (β-)Myrcen

    • Das Terpen (β-)Myrcen

      Bei (β-)Myrcen handelt es sich um ein Monoterpen, das ein wesentlicher Vorläufer für die Bildung von anderen sekundären Terpenen ist. Es hat sich herausgestellt, dass die Verbindung in einzelnen Sorten bis zu 50% des gesamten Terpengehaltes ausmacht.
      Dieses Terpen zeichnet sich durch einen erdigen und kräuterartigen Geruch aus, der manchmal auch als „moschusartig" oder „in Richtung Gewürznelken“ beschrieben wird. Darüber hinaus enthält Myrcen Fruchtaromen aus der roten Traube und Balsamico, mit einem Hauch von Schärfe.
      Studien haben aufgezeigt, dass es besonders stark in Indica-Sorten vorkommt und außerdem wird angenommen, dass Cannabis mit einem Myrcen-Gehalt von über 0,5 % eine typische beruhigende, narkotisierende „Indica-Wirkung" besitzt. Einigen Studien zufolge könnte dieses Monoterpen erfolgreich in der Behandlung von Schlafstörungen eingesetzt werden. Dem Myrcen werden entzündungshemmende, antibiotische und antimutagene Eigenschaften zugeschrieben und es existieren wissenschaftliche Studien, die andeuten, dass es eine alternative und sichere Behandlungsmethode des Herzgewebes nach einem ischämischen Schlaganfall sein könnte. Ein weiterer Bereich der Gesundheit, in dem Myrcen besonderes therapeutisches Potenzial zeigt, ist die Krebsbehandlung. Zu den weiteren potenziellen gesundheitlichen Nutzen von Myrcen gehören die Linderung chronischer Schmerzsymptome und Entzündungen. In anderen Studien wurde festgestellt, dass dieses Monoterpen auch in anderen Pflanzen, insbesondere in Zitrusfrüchten, vorkommt und Magengeschwüren entgegenwirkt. Studien scheinen Myrcens beruhigenden, motorischen und muskelentspannenden Eigenschaften zu bestätigen. In Laborversuchen an Mäusen hatte Myrcen eine beruhigende Wirkung und schien außerdem die Blut-Hirn-Schranke zu verändern, was zu einem erhöhten Eindringen der Wirkung der Cannabinoide auf das Gehirn führt. Aber nicht nur das, Beweise scheinen darauf hinzudeuten, dass Myrcen ermöglicht, dass die Wirkungen von Marihuana schneller einsetzen und den maximalen Sättigungsgrad der CB1-Rezeptoren erhöht, was bedeutet, dass der Rausch intensiver und geistig anregend ist.

      Der Nutzen wird durch THC besonders bei der Behandlung von Schmerzensymptomen synergetisch verstärkt.
      β-Myrcen + THC = synergetischeVerstärkung bei der Schmerzbehandlung
      β-Myrcen + THC-A = synergetischeVerstärkung bei Entzündungen

      Quellen:
      dinafem.org/de/blog/was-fur-terpene-marihuana/

      zamnesia.com/de/blog-terpen-tour-myrcen-n1067

      google.com/url?sa=t&rct=j&q=&e…Vaw2ODF9ZcpUSJAmPr9swxWG7

      1000seeds.info/wordpress/terpe…aktion-mit-cannabinoiden/
    • Das Terpen Myrcen – Geruch und Geschmack, Vorkommen und medizinischer Nutzen

      "
      [...]Die in Cannabis enthaltenen Cannabinoide weisen unterschiedliche körperliche und/oder psychotrope Effekte auf den Menschen auf. Gleichzeitig besitzen sie aber auch einen unermesslichen medizinischen sowie therapeutischen Nutzen bezüglich der Behandlung zahlreicher, zum Teil schwerstwiegender Erkrankungen. Es gibt jedoch noch weitere wirksame Bestandteile im Cannabis, wie z.B. die sogenannten Terpene.[...]"

      hanf-magazin.com/medizin/canna…und-medizinischer-nutzen/

      Da werden auch Myrcen-haltige Medi.Strains genannt