Endlich mal ein paar echte zahlen !!! 40000 CPa- das nenne ich mal ne zahl !

    • Newnub schrieb:

      hanfjournal.de/2019/02/07/unge…patienten-in-deutschland/

      not bad at all , ich finde die zahlen sache schick nur die sache mit den ablehnung krass immer noch min 1/3 chainsaw
      ja es muss endlich geändert werden das C so behandelt wird wie alle Medis..sogar auch Opiode..sprich das es keine mehr braucht sondern ALLEINE dem behandelten Arzt zugetraut wird einzuschätzen ob C verschrieben werden soll oder nicht, und dass dies keiner weiteren Überprüfung bedarf !
    • cannama schrieb:

      Newnub schrieb:

      hanfjournal.de/2019/02/07/unge…patienten-in-deutschland/

      not bad at all , ich finde die zahlen sache schick nur die sache mit den ablehnung krass immer noch min 1/3 chainsaw
      ja es muss endlich geändert werden das C so behandelt wird wie alle Medis..sogar auch Opiode..sprich das es keine mehr braucht sondern ALLEINE dem behandelten Arzt zugetraut wird einzuschätzen ob C verschrieben werden soll oder nicht, und dass dies keiner weiteren Überprüfung bedarf !
      du das sagt ja leider das gesetzt JETZT schon das die entscheidung beim artz liegt ... aber die kassen machen was sie wollen danke lobby !
    • Neu

      leafly.de/nachfrage-cannabis-als-medizin/
      Mehr als 14.000 Cannabispatienten in Deutschland


      Stand Dez 2017




      leafly schrieb:

      Bei der AOK sind bundesweit 14.500 Anträge auf Kostenübernahme von Cannabis als Medizin eingegangen. Davon hat die AOK 80 Prozent bewilligt. Die Barmer registrierte bundesweit 3.113 Anträge, wovon sie 62 Prozent angenommen hat. Bei der Techniker Krankenkasse sind 3.465 Anträge eingegangen, von denen die Kasse 65 Prozent bewilligt hat. Die Zahlen sind teils gerundet und beziehen sich auf den Zeitraum März bis Dezember 2017.
      traurig die ablehnungen plus sie sind ja mehr geworden im letzten jahr ..(argaksgak=verschlüsseltes word XD)
      Cannabispatienten im Durchschnitt 55 Jahre alt
      hahaha sry aber loool wir jungen trauen uns das halt nicht immer.(ego und so )
      leafly.de/cannabis-rezepte-deutschlands-sueden/






      Leafly schrieb:

      Pharmazeutisches Cannabis wird in drei Formen auf den Markt gebracht: als Fertigarzneimittel, als Zubereitung (Rezepturarzneimittel) und als Cannabisblüten. Die Fertigarzneimittel, beispielsweise Sprays oder fertige Kapseln, beherrschten nach der Legalisierung von Cannabis als Medizin den Markt. Im Jahr 2018 stagniert das Wachstum in diesem Bereich jedoch. Ab Mitte 2018 hat die Zahl der Verordnungen cannabishaltiger Zubereitungen die Verordnungen von Fertigarzneimitteln klar überholt. Zubereitungen (Rezepturarzneimittel) sind vom Apotheker hergestellte Medikamente, etwa in Form von Kapseln oder Tropfen.
      okay okay wir müssen mehr blüten bestellen damit die extrakte und so noch nicht mehr top 1 sind !!!! XD

      Leafly schrieb:

      Mit Abstand die größte Steigerung ermittelte die GKV bei den unverarbeiteten Cannabisblüten. Hier hat sich der Bruttoumsatz zwischen Juni 2017 und April 2018 mehr als verfünffacht – von fast 412.000 Euro pro Monat auf 2,33 Millionen Euro.
      leafly.de/kosten-fuer-cannabis-steigen-erheblich/

      Naja mein fazit mit dem da oben main post joar mit nun joar fast eine verdreifachung der patienten (aber bitte auch eine erhöhung der ablehnungen (argaksgak=verschlüsseltes word XD) )
      müssen wir uns wirklich alle noch besser als CP organisieren .. aber dann können wir echt ne bewegung werden .
      denke das müssen wir alle im auge behalten.

      was ich schade finde wenn man die zahlen von 17 mit 18 vergleichen tut hat die aok sich den anderen angepasst nach unten was total nicht geht !