Urteil zum Cannanbis Als Medic Für nicht austherapiert sein !!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Urteil zum Cannanbis Als Medic Für nicht austherapiert sein !!!

      MoinMOin
      Ich habe hier viele hilfereiche Topics gesehen aber leider noch keins wo naja Urteile PRo CanMed bei nicht Austherapierten Patienten hier wo gesehen .. Aber gleichzeichtig denke ich das dieses Urteil Allen die zz ideen , begründungen oder Ähnliches suchen denke ich ist das was sehr sehr hilfreiches
      Ich habe hier ein Urteil Eines Sozialgerichtes welches einen CoPd Erkrankten die vorläufige Kosten Übernahme Gewährt , Bei nicht Austherapierten standart !
      Das Orig. Urteils_PDF bitte nicht so weiter verteilen aber gerne für den eigengebrauch nutzen XD ich habe halte keine rechte da und bin da halt vorsichtig...
      Habe noch viele andere informationen die zum MDK entscheidungsprozess helfen konnen. Aber da bitte ich einen mod oder so mich anzuschreiben weil naja interna verteile ich ungerne XD:). Auch wenn ich es wo legal her habe.
      kein risiko ist besser als ein zu grosses.
      Ich habe durch die hilfe meiner kompetenten PraxisMitab. meiner HausAr.P. es geschafft den gesamten antrag innerhalb von 3 Monaten inklusive wiederspruch durch zu hauen.. Kenne das also dass die Kasse Im Ersten anlauf oft nein sagt auch !:)
      wenn ihr fragen habt post sie hier oder gerne ne PM.
      euch ein schönes restliches Weihnachten und nen guten rutsch ins neue Jahr .
      Ps ich hoffe es ist oke das ich den Topic erstellt habe... Falls nicht verschiebt ihn an den richtigen platz oder so thx an die mods und so ... Bye Bye bis dann wann
      Im spoiler der Proof das ich wirklich ne info dazu habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Newnub ()

    • das ist der witz dazu gibt es bis heute nix zum hauptverfahren weil ich denke (ist meine city) die kasse hat einfach nach gegeben weil es ihr zu gefährlich war ein grundsatz urteil nachher zu verursachen XD.
      Daher hab ich bis heute nix neues dort gefunden und ja das mit dem das es jeder finden kann wenn er weiß wonach er genau suchen muss ja klar XD
      Ist do wie mit dem was Paco hat XD KP ob das bekannt ist das doku XD( <=Bezug spoiler)
    • Duck schrieb:

      täusch dich da mal nicht ich kan arien singen...
      ich sage nur das es bis heute da nix neues gibt / gab und die AOK glaube ich riskiert das eben nicht weil das alle Krankenkassen hard dran kriegen könnte , aber das ist nur spekulation und das sie dass bei anderen immer wieder machen das Schickanieren und blockieren und uns lieber mit dem pharma zeug vollpumpen so das wir nicht mal mehr am leben teil haben können dadurch in die abhängigkeit deren pillen rutschen , womit sie eine unendliche geldQuelle haben.(persönliche meinung zur pharma industri)
      Und frag mal santa PacoEscobar nach dem anderen MDK dokument ich glaube das macht dir alles easy peasy dann XD
    • jup um es nochmal klarzustellen

      Die zitieren ein gesetz und sagen dann wir erfüllen die anforderungen nicht weil, Gebrüder Grimm!

      Dann sagen sie schwerwiegend träfe nicht zu! Weil es nicht definiert ist und definieren selbst was anderes?
      Wenn etwas keine definition hat, kann es weder belegt noch wiederlegt werden!

      Oder lige ich da falsch?

      Man müsste somit wieder Gott ins spiel bringen.
      Der OPTIMIST verkündet, dass wir in der Besten aller welten Leben;
      Und der PESSIMIST befürchtet dass es ZUTRIFFT.
      James B. Cabell
    • Duck schrieb:

      hat halt jeder ein recht auf seine meinung....usw
      Die dritte meinung zählt dann.
      Ja, zumindest hier, wo die sogenannte Meinungsfreiheit gilt. ;)

      Was aber genau ist eine Meinung?
      Eine Meinung kann man über alles haben, auch ohne jeglichen Wissenshintergrund, selbst ohne zu Wissen, woher die "eigene Meinung" ist.

      Man darf auch die Meinung vertreten, intelligent zu sein, selbst wenn man Drogenbeauftragte ist. ?(
      (Cannabis ist verboten weil es eine illegale Droge ist. Punkt)

      Ob diese "Meinung" allerdings etwas mit der Wirklichkeit zu tun hat? :thumbdown:


      So wie praktisch jede Meinung ein Fürwahrhalten ohne ausreichend erklärende Begründung darstellt.

      Und woher heutzutage die "eigene Meinung" stammt, wenn der Auftrag der Medien die Meinungsbildung des Volkes beinhaltet, ist relativ offensichtlich.
    • Ja, Watzlawick gehört zu denjenigen, die sehr viel erkannt haben - wie hier im Bereich der Wahrnehmung, Illusion und Interpretation.


      Bei unserm Thema geht es mir jedoch einfach um die exakte Bedeutung von Wörter und die Vergewaltigung derer durch unsere "Gesetzgeber" und deren Handlanger.

      oder frei nach Konfuzius:
      Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das Gesagte nicht das Gemeinte. Wenn das, was gesagt wird, nicht stimmt, dann stimmen die Werke nicht. Gedeihen die Werke nicht, so verderben Sitten und Künste. Darum achte man darauf, dass die Worte stimmen. Das ist das Wichtigste von allem.
    • Machen wir ein Beispiel mit fehler suche ... (bedenken wir das sich hier stumpf an den klaren dienstlichen ablaufgehalten wird ohne persönliche meinung des Begutachters!!!)

      Erstens sagen wir Person Xds hat einen wiederspruch eingereicht ...
      Dies sagt das dokumet nach dienstvorschrift..

      5. Vorgehen bei Wiederspruch



      Bei Wiedersprüchen ist zu prüfen , ob neue medizinische Fakten eingegangen sind , die die Beurteilung

      ändern.Das Gutachten ist auf diese neuen Fakten auszurichten.

      Geschichte von XDS

      (diese ist eins zu eins der wortlaut an den die sich zu halten haben. Daher nun zum fall Xds)
      Bei dem Patienten Xds handelt es sich um einen junge Person im alter von 25 Jahren (geschlecht unwichtig so bleibe ich hoffe ich gender neutral XD).
      Diese Person hat in ihrem Leben auf und abs gehabt wie alle anderen auch , soll meinen sie(die Person) hat mal hier mal da auch nicht legale sachen probiert in bestimmten alters phasen.(von weed bis koks alles probiert und eventuell auch jahre weed zb konsumiert aber dort auch mit 1-2 Jahren pause )
      Im leben dieser person lief eingentlich alles gut wenn man das gut nennen kann , war in arbeit , hat wieder die schule besucht und nun ja nun heute hat Person hat eine umschulung gemacht und ist kurz davor in arbeit zukommen.(ist danach dann auch in arbeit im verlauf der therapie und so)
      Nun sind 2 JAhre ins land verstrichen und die Person war nun öfter beim artz als sonst in seinem leben ... dabei kommen fragen auf wieso warum was ist das .. naja Person und doktor fangen an sich gedanken zu machen was ist das was ist passier. Durch ein gutes intensive etwas längers gespräch und einer echten vertauens basis zwischen Doktor und person , haben Sie eine diagnose nach 6-8 monaten suchen fix machen können und es war eine chronische erkrankung ... diese wurde dann mit den dafür vorgesehen therapien begonnen (schmerz medic und solala wenn ich zu sehr ins detail gehe bin ich morgen nicht fertig mit dem beispiel). In der zeit hat der patient kein Cannabis(weed) selber konsumiert (wegen der arbeit und eventuellen auflagen ). Dieses Ändert sich in der zeit der ersten therapien da der patient nun unter schweren schlafstörungen leidet und so nur noch 2-6 std im durchschnitt schläft ... naja da erinnert sich die person eh warte mal da war doch was ich hab doch früher gut geschlafen egal was ich an medic genommen habe solange ich einen am abend geraucht habe.
      Nun hat der patient einfach ein geistes blitz erholt sich was Illegal zu rauchen und guckt ob der danach schlafen kann statt sich nochmals schlaf pillen zu kaufen und andere nebenwirkungen zu bekommen also nur den schlaf entzug (ohne die standart probleme der erkrankung immer zu rezepitieren! die sind dauerhaft da die medizin ist nur ein mittle zur leichten linderung aber kein wirkliche lösung der krankheit!).
      Somit Fängt Xds sich beim alten freund was zu rauchen zu holen ... und könnte wieder schlafen bzw besser schlafen als zu vor es waren dann 5-7 std schlaf wenn man die andere medizine trotzdem genommen hat ..
      Diese teste Person Xds monate lang nur bei dem test viel Xds auch noch was anderes auf . Xds ist über die zeit aufgefallen das er durch den konsum des cannabis plötzlich weniger (auch wenn nicht komplett ohne) medikamente nehmen musste...
      sprich statt täglich 6-8 pillen waren es nur noch 2-3 von den einen und so on. Gleichzeitig ist Person aufgefallen das dass arbeiten auch viel leichter von der hand geht . und viele andere sachen in der vorm die positive sind!
      Nun hat Person Xds aber ein problem sobald der neue arbeitgeber auch nur denken sollte das es kifft ist es seinen job los.. (im job kontakt mit kleinen kindern und muss als art vormund in manchen situation reagieren).
      daher würde es dem arbeitgeber nicht wirklich gut passen. Daher hat sich Xds sehr viel den kopf zerbrochen und ist am ende zum Doktor wieder gegangen und hat ihm in einem persönlichem gespräch von dem zufälligen erfolg beim selbst versuch bemerkt.

      Sie beide Postive eingestellt und da es nun schon das neue gesetzt seit 6-8 Monaten gibt das cannabis als medic genutz werden kann stellen sie den antrag bei KV----
      dieser wird abgelehnt. nun ja und der patient ist geschockt und nun macht er sich sorgen um sein leben seine zukunft und alles andere weil das repezt am ende ihn ermöglicht seinen job und so zu behalten.
      Nun wollte das schicksal es wohl gut meinen mit dem Patienten durch eine vorerkrankung Die dem MDK und der KV aber schon bekannt waren , aber nicht in die begutachtung des ersten Versuches mit einbedacht wurde..
      Mussten sie diese auch nun mit bei der bewertung des patienten mit ein beziehen da der wiederspruch sich auf diese art und weise mit bezug auf den vorantrag(wo eine chemo+herion/morp- empfohlen wird statt cannabis) nun auf negative auswirkung auf das gesamt leben des patienten haben würde wenn man das letzte gutachten des MDK betrachtet und es den patieten komplett damit aus seinem noch naja halbwegs (weil positive sehen) Realleben rausreisen würden und ihn damit ins soziale aus zwingen plus diese chemo ist keine garantie das es klappt plus sie könnte eine reaktivirung der alten vor erkrankung auslösen und damit dem patieten dazu verdammen von einer chemo auf 2 chemos angewiesen zusein plus die überlebenschancen real sind sehr schlecht . naja und ob patient Xds dann noch arbeiten kann und sein leben normal leben kann ist auch fraglich ..
      So mit haben sich patient kasse und artz vor dem wiederspruch mal kurzgeschlossen und das mal real durchgesprochen durch gedacht und kp Xds muss da wohl dann ja das mega glückgehabt haben weil die kasse von sich auch (die person die das mit entscheidet) gesagt okay wir schicken es raus und Xds machen sie sich nun kein kopf wir tun unsere bestes damit sie "normal" ihr leben fortführen können .

      Daher person Xds hat aber auch niemals gesagt das sie das was diag und interna alles dem artz geben hat und der artz dadurch ne chance hatte dem MDK urteil entgegen zu gehen... Weil Doktor XYZ hat davon auch wenn er sagt er weiß das alles normal kein plan!! Somit muss der Doktor das papier haben um dem diagram genau das zu geben was es will ! wenn es dann zum prozess kommen sollte kann man genau da ansetzen und genau fragen wo ist da der fehler bei uns ? ist das doch nicht nur wilkür ( auch ein richter hat diese interner sachen nicht auch ein anwalt nicht unbedingt!) auch wenn man das alles im internet finden kann muss der jemand dann aber auch wissen was wer wie wo wann braucht.

      wenn wir uns nun am ende mal genau den satz dann inklusive des gedanken konstruktest von Xds wieso warum und weshalb kann man nun einen wiederspruch einreichen ? und wieso wurde dem stattgeben obwohl sie ihn doch lieber mit Chemo und anderem zeug naja auch helfen können (antwort gibt DAS GESETZT!!) da die anderen therapien neben/ausserdem cannabis haben keine spürbare Soziale verbesserung bringen können. (chemo wäre der soziale untergang , anderes beispiel mit gleichen einweisung ins KKH stionär oder nur tagesk. ist auch keine soziale verbessrung!) So einfach gesagt heißen wenn die anderen noch möglichen therapien aber dein leben noch mehr zerstören und die mehr schaden Anrichten (nebenwirkung / kein kontakt im reallife / usw Nachweisbar!).
      Naja das wäre ein klarer wiederspruch zum Gesetz dann oder=?

      Wie ich sagte ich bin nur ein dummer kleiner mensch der mal hier mal da versucht zu helfen mehr nicht aber eventuell wenn man meinen spoiler lesen kann ,versteht man am ende wieso ich denke dass kann helfen. (legasti. sry dafür) :weed6: :weed6: