Cannabis, Musik und ein veränderter metrischer Bezugsrahmen